Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Web 2.0’ Category

Liebe Leserinnen und Leser,

pünktlich zum neuen Schuljahr hat die Stadtbibliothek Euskirchen seit
1. September 2017 ein neues Angebot: Angemeldete Kunden und Besucher können ab sofort kostenlos im Online-Brockhaus recherchieren und dort schnell und unkompliziert geprüfte Informationen und Bilder oder Videos zu ihrem Thema finden.
Die Informationen aus dem Brockhaus sind im Gegensatz zu Google oder Wikipedia unabhängig geprüft und deshalb auch in schulischen oder wissenschaftlichen Arbeiten zitierfähig. Die korrekte Zitierung und die rechtssichere Nutzung von Fotos werden direkt bei den Suchergebnissen mit angegeben.

webopac

Die Stadtbibliothek reagiert mit der Anschaffung der Datenbank-Lizenz auf die Tendenz der meisten Menschen, bei Sachthemen immer mehr auf schnell aktualisierbare Online-Informationen zurückzugreifen und erweitert deshalb ihr Angebot.
In der klassischen Buchform bleiben im Sachbuchbereich die Reiseführer, Koch- und Gartenbücher, Schülerhilfen oder Ratgeber Ausleihrenner.

Wer den Brockhaus nutzen will, kann sich als registrierter Kunde der Stadtbibliothek auch von zuhause aus einloggen. Das geht entweder über die Recherche-Seite der Stadtbibliothek https://webopac.citkomm.de/euskirchen oder über eine kostenlose Brockhaus-App. Alle anderen Interessierten können vor Ort in der Bibliothek auf die Datenbank zugreifen.
Auch bei den vielen Angeboten der Stadtbibliothek zur Stärkung von Informationskompetenz im Rahmen der Kooperation mit Schulen soll der Zugriff auf die Brockhaus-Datenbank aktiv einbezogen werden. Für jüngere Schüler eignet sich besonders das im Angebot enthaltene Jugendlexikon.

Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren und Informieren!

Viele Grüße
Julia Rittel

Advertisements

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn ihr nicht sicher seid ob eure Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook ausreichen oder welche unliebsamen Inhalte ihr unbewusst mit anderen teilt, habt ihr jetzt eine Möglichkeit es herauszufinden.

Mit dem Webinterface „stalkscan“ könnt ihr gezielt nach Postings, Bildern, Veranstaltungen usw. suchen.

Im Prinzip bietet „stalkscan“ die Suchfunktionen die bereits in Facebook selbst vorhanden sind. Allerdings sind sie hier leicht und verständlich aufbereitet.

stalkscan

Ihr könnt eure eigene Seite durchsuchen, aber auch die von euren Facebook-Freunden.

Hierzu fügt ihr den Link des Facebook-Profils in die Suchleiste ein und wählt an Hand einer Reihe von Suchoperatoren aus, was ihr erfahren wollt.

Ihr könnt den Zeitraum, das Geschlecht, den Beziehungsstatus und noch viel mehr auswählen und so eure Suche eingrenzen.

Bei unseren Selbstversuchen waren wir geschockt, wie viel man doch tatsächlich in Facebook preisgibt, ohne es zu wissen.

Anderseits sollte mittlerweile jeder Facebook-Nutzer wissen, dass das Unternehmen zahlreiche Daten sammelt und eine der größten Datenkraken im social media Meer ist. Deswegen immer erst nachdenken, bevor man liked, kommentiert oder postet.

Das Internet vergisst nichts 😉

Viele Grüße

Annika Freitag

 

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

wie Ihr sicher bemerkt habt, befindet sich die Onleihe stark im Wandel. Zuletzt wurde das Streaming der eAudios freigeschaltet.

Die eAudios werden nun nicht mehr über den „Download-Button“ ausgeliehen, sondern über den Button „Anhören“. Des Weiteren werden die Voraussetzung zum Streaming bei der Ausleihe angezeigt, d.h. der passende Browser zum eigenen Betriebssystem. Das Streaming funktioniert ausschließlich über die angegebenen Browser oder über die Onleihe-App. Eine genaue Anleitung findet Ihr hier.

Neben dieser größeren Neuerung, werden im Lauf der nächsten Woche auch folgende kleinere erfolgen:

Vormerkungen
Das Datum, ab dem der vorgemerkte Titel für Euch bereit liegt, wird angezeigt.
In der Wartezeit ist es möglich, die Vormerkung zu entfernen.

Flexible Ausleihzeiten
Bei jeder Ausleihe muss eine Angabe zur Leihfrist eintragen werden. Zur Auswahl stehen 2, 7, 14, 21 Tage. Voreingestellt ist immer die maximale Leihfrist.

Ausgeliehene Titel
Im Konto wird neben der Zahl der ausgeliehenen Titel auch die Zahl der maximalen Ausleihen angezeigt.

 

Sollte Ihr nun freudig überrascht oder eher ziemlich verwirrt sein, meldet Euch bei uns in der Stadtbibliothek für weitere Informationen und Hilfestellungen. Aber auch die Hilfeseiten der Onleihe Erft erklären Schritt-für-Schritt die Neuerungen.

Viel Erfolg beim Ausprobieren wünscht Euch

Carmela Rizzuto 🙂

 

 

Read Full Post »

LiebsterAward 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

das ganze Team der Stadtbibliothek Euskirchen hat sich riesig gefreut über die Nominierung zu „LiebsterAward 2015“. Danke noch mal, liebste Stadtbibliothek Wolfsburg. 😉

liebsteraward

Für „LiebsterAward“ sollen 11 Fragen beantwortet werden und es müssen 3-8 andere Blogs, mit unter 250 Followern, nominiert werden.  Die Stadtbibliothek Wolfsburg hatte sich gewünscht, dass diese 11 Fragen, die ursprünglich von der Stadtbibliothek Landshut gestellt wurden, sich wie ein „roter Faden“ durch die anderen Nominierten zieht, kein Problem! Diesen Wunsch haben wir natürlich nicht abgeschlagen. Als Ideengeber und Administrator unseres Blogs und auch unserer Facebook-Seite, kam mir die besondere Freude zu Teil die Fragen zu beantworten und weitere Blogs zu nominieren. 🙂

1. Wie vielen Blogs folgst du?

Allen die mir gefallen und allen Biblio-Blogs die ich finden kann. Also recht viele.

2. Welche Musik interessiert dich?

Ich bin musikalisch gesehen in den 80’s stehen geblieben. Leider ist da nichts mehr Neues zu erwarten 😉 Spaß beiseite: Meine Favoriten sind Depeche Mode, Foreigner und Dire Straits!

3. Bist du abergläubisch?

Auf jeden Fall!!! Wenn die schwarze Katze 3 mal hintereinander unter einer Leiter her spaziert, sich 7 mal um die eigne Achse dreht und dass alles am Freitag den 13. passiert, regnet es am Mittwoch in 3 Monaten.

4. Bist du in der Freizeit sozial engagiert?

Na ja, nicht organisiert engagiert. Aber Müll beim Spielplatz aufheben, Leuten den Weg erklären, einem Obdachlosen einen Euro zuschieben und älteren, interessierten Menschen den PC erklären ist fast täglich dabei. Jeden Tag eine gute Tat. 🙂

5. Was würdest du mit einer Million Euro anstellen?

Pimp my library! Der modernste Bibliotheksbestand Deutschlands! Mit Blu Ray, unzähligen Spielen, Bestsellern, einem Multimedia Center und E-Readern bis zum abwinken.

6. Wann kommen dir die besten Einfälle für deinen Blog?

Das traue ich mich ja fast gar nicht zu sagen… Beim vor der Tür stehen. 😦

Rauchen ist eine furchtbare Angewohnheit. Stinkt und macht krank. Aber Einfälle habe ich dann trotzdem, vielleicht weil ich gleichzeitig an der frischen Luft bin!?!?

7. Wie bewirbst du deinen Blog?

Auf unserer Homepage, mit Handzetteln, auf unserer Facebook-Seite und ich rede viel darüber.

8. Was machst du, wenn du kein Internet zur Verfügung hast?

Lesen. Stephen King.

9. Was ist deine Lieblingssüßigkeit?

Brokkoli! Ich bin Verfechter gesunder Ernährung 😎

10. Was ist dein Lieblingsblog?

Schwer zu sagen… es gibt viele tolle Blogs. Zwei meiner Favoriten sind Bücher Stadtkurier und Lesenische.

11. Und zum Schluss der Klassiker: Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Simpel: Bücher. Stephen King.

So, es hat mir viel Spaß gemacht diese Fragen zu beantworten und jetzt kommen wir zu unseren Nominierungen für LiebsterAward2015, Trommelwirbel bitte….

Lesenische

Stadtbibliothek Bonn 

(die Kollegen aus Bonn wurden bereits nominiert)

Literaturbasar

Ein guter Tag

Bücherei Rheinbach

Viele Grüße bestellt euch

Annika Freitag

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

soziale Netzwerke sind in unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Leute posten ihr Mittagessen auf Facebook, drücken ihre politische Meinung in Blogs aus und Twittern das erste Wort ihres Kindes.

Wir teilen, wir liken und wir kommentieren.

Für uns als Bibliothek sind soziale Medien Plattformen, um mit unseren Besuchern und Kunden in Kontakt zu treten, sie zu informieren, zu unterhalten und ihnen einen Einblick in unsere Arbeit zu geben.

Doch auch soziale Netzwerke sind kein rechtsfreier Raum und die Anonymität, die uns das Internet verschafft, darf nicht zu unüberlegten Äußerungen (ver)führen.

 

Mittlerweile reicht unser Internetauftritt von Homepage bis Facebook, deswegen geben wir hier 6 Spielregeln für das Miteinander vor:

So nicht:

1. Keine irreführenden, bösartigen oder verspottenden Kommentare/Inhalte.

2. Keine rassistischen, diskriminierenden, sexistischen, gesetzeswidrigen, pornografischen oder gewaltverherrlichenden Kommentare/Inhalte.

3. Keine Bilder, Zitate, Textauszüge oder sonstiges geistiges Eigentum verwenden, an dem man die Rechte nicht besitzt.

So gerne:

1. Wir ermuntern ausdrücklich dazu, unsere Posts und Beiträge zu kommentieren. Bitte beachtet dabei einen sachlichen und freundlichen Stil. Gegenseitige Toleranz ist eine Pflicht.

2. Bitte Kommentare und Inhalte nur in deutscher Sprache abgeben.

3. Schreibt uns! Wenn es ein Problem gibt, schreibt uns gerne eine persönliche Nachricht oder eine E-Mail. Auf unserer „Über uns“-Seite im Blog und auf der Homepage findet ihr Namen und Kontaktadressen.

Kommentare die gegen die Netiquette verstoßen werden gelöscht und der User wird ggf. blockiert.

Also geht nett und respektvoll miteinander um und denkt dran dass Internet vergisst nicht, auch keine Kommentare die einem im nachhinein vielleicht leid tun.

Viele Grüße bestellt

Annika Freitag

 

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

wusstet Ihr, dass der Grimme-Preis die besten Fernsehproduktionen der deutschen Sendeanstalten Jahr für Jahr auszeichnet? Und das bereits zum 51. Mal. Die Verleihung erfolgte am 27.03.2015 in Marl. Nachlesen, wer gewonnen hat, könnt Ihr übrigens hier.

Aber in diesem Blog-Beitrag geht es um den Grimme Online Award. Unsere Mediennutzung hat sich verändert. Immer mehr Menschen schauen immer weniger Fernsehen, nutzen aber umso mehr andere Medienzugänge und soziale Kanäle, wie z.B. youtube, Weblogs oder Facebook. Informative, unterhaltende und vor allem vorbildliche publizistische Websites werden deshalb seit 2001 ausgezeichnet.

Am 29. April wurden die Nominierungen zum Grimme Online Award 2015 bei einem Werkstattgespräch an der Universität zu Köln bekannt gegeben. Von der Reise in den Weltraum mit Alexander Gerst bis zur Sendung mit der Maus ist eine große Bandbreite an Blogs oder Dokumentationen aus den Bereichen Information, Wissen und Unterhaltung dabei.

Bis einschließlich 11. Juni kann jeder Internetnutzer für den Publikumspreis abstimmen.

Die Preisverleihung findet am 18. Juni 2015 im DOCK.ONE in Köln statt. An diesem Abend wird neben dem Grimme Online Award auch der „klicksafe Preis für Sicherheit im Internet“ vergeben. Er hat das Ziel, solche Angebote und Projekte zu prämieren, die in vorbildlicher Weise einen sicheren Umgang im und mit dem Internet fördern.

Es grüßt Euch Eure

Stephanie Heidt

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

diese seltsame Blume hat etwas mit der Bibliothek zutun. Wer wissen möchte was, klickt mit der linken Maustaste darauf. 🙂

 

Einen sonnigen Tag wünscht euch

Annika Freitag

 

Read Full Post »

Older Posts »